Spielberichte B – Junioren Fußball

Spielberichte B – Junioren Fußball

Erfolgreiche Wackelpartie

Fußball, Gruppenliga, B-Junioren, 27.10.2019

JSG Homberg-Efze: 4:6 – TSG Bad Sooden-Allendorf

Gegen den Letzten in der Gruppenliga, Homberg-Efze, hatte man den Auswärtssieg schon vor dem Spiel fest eingeplant; die Gegner hatten bisher nur ein Spiel gewonnen und alle anderen torlos verloren.

Es schien auch so, als ob der Plan der B-Jugendfußballer der TSG aufging. Fast im 10 Minuten-Takt schossen die Badestädter auf dem Platz der Homberger die Tore, so dass BSA beruhigt mit 4:0 in die Halbzeitpause gehen konnte. Die Homberger Elf hatte bis dahin nur wenig Chancen. Die Tore schossen Marius Schlung, zweimal Calvin Schimpf und Marlon Henze.

Anscheinend gab es in der Kabine in der Halbzeitpause die richtige Ansprache durch den Homberger Trainer, denn kurz nach der Halbzeit schossen die Homberger durch einen Elfmeter das 1:4, anschließend das 2:4 und 2 Minuten später das 3:4. Die BSA-Elf fiel für kurze Zeit in Ohnmacht, der gegnerische Torwart parierte jetzt wie ausgewechselt jeden Angriff der TSG-Spieler. Ebenfalls gelang den Hombergern auf der linken Seite mit dem pfeilschnellen Kevin Gille jetzt öfter ein Durchlauf bis vor das Tor von Maxi Speck, der dann durch Regen, Aufregung in der eigenen Abwehr und dem Torhunger der Homberger in kurzer Zeit die Anschlusstreffer einstecken musste.

Dann fiel der Ausgleich und das in der ersten Halbzeit noch von den TSG-Fußballern dominierte Spiel wendete sich. Die Hektik wurde größer. Nach dem Ausgleich und damit dem 4:4 hatten die Homberger genügend Rückenwind, das Spiel fing für die BSA-Elf an zu wackeln.

Mit dem Toren und der aufsteigenden Hektik auf beiden Seiten häuften sich auch die gelben Karten. Der erst 14-jährige Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun. Erstmalig in seiner noch jungen Karriere musste er 8 gelbe Karten in einem Spiel ziehen.

Dann hatte die BSA-Elf aber einen Elfmeter. Marlon Henze schoss, aber der Torwart wehrte den Schuss ab. Die Chance schien vertan, aber der BSA-Spieler Hamid Dumi reagierte am schnellsten und nahm den Abpraller an und beförderte ihn ins Tor der Homberger. Die BSA-Elf fing sich wieder, nutze den 5:4 Vorsprung und hatte dann in der 78. Minute den Sieg in der Tasche, nachdem Marek Propf den Ball zum 6:4 für die TSG-Elf im gegnerischen Tor versenkte.

Aufstellung BSA: Maximilian Speck (TW), Michael Neuenroth, Mika Stöber, Yannek Jänsch, Justus Krengel, Marlon Henze, Marius Schlung, Calvin Schimpf, Marek Propf, Lukas Langefeld, Hamid Dumi, Moritz Kleeberg, Til Scheinert, Dominik Hardt

 

Heimsieg mit starker Torwartleistung

Fußball, Gruppenliga, B-Junioren, 03.11.2019

TSG Bad Sooden-Allendorf – VfL Kassel II: 1:0

Bei sonnigem Wetter empfingen die BSA-Fußballer diesmal die zweite Mannschaft des VfL Kassel, aus dem Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. Das Spiel startete ausgeglichen. Die Chancen hielten sich die Waage, wenngleich Maxi Speck, der Schlussmann der TSG-Junioren einige Male durch seine blitzschnellen Reaktionen seiner Elf den Rücken freihalten und einen Rückstand vermeiden konnte. In der 26. Minute hatte Marlon Henze nach einem Freistoßschuss durch Moritz Kleeberg auf das lange Eck des Kasseler Tores dann die Nase vorne, nahm den Ball von Kleeberg auf und schoss ihn ins Tor der Kasseler.

Das Spiel war auf beiden Seiten mit starken Aktionen bestückt, Maxi Speck war auch in der zweiten Halbzeit gefordert, blieb aber auch hier jedes mal hoch konzentriert und parierte gekonnt die Schüsse der Kasseler. Bemerkenswert war auch die Leistung von Yasmin Jänsch, die die Kasseler Jungs mit ihrer starken Abwehrarbeit alt hat aussehen lassen.

Insgesamt haben die BSA-Fußballer wieder eine souveräne Teamleistung abgeliefert, bei der jeder im Team seine Stärken bis zum Abschlusspfiff konsequent eingebracht hat. Nicht ohne Grund hat sich die BSA-Elf aktuell einen soliden Mittelplatz in der Gruppenliga der B-Junioren gesichert.

Aufstellung BSA: Maximilian Speck (TW), Michael Neuenroth, Yannek Jänsch, Justus Krengel, Marlon Henze, Marius Schlung, Calvin Schimpf, Marek Propf, Lukas Langefeld, Hamid Dumi, Moritz Kleeberg, Yasmin Jänsch, Til Scheinert, Dominik Hardt, Maximilian Lenz

 

Lars Kleeberg

(Pressewart B-Jugend)

 

 

B – Junioren, Spielbericht vom 13.10.2019, Kreispokalfinale

 

TSG BSA – JSG FSA / Wanfried   2: 3

 

BSA-Elf im Finale des Kreispokals gestoppt

Nach der im letzten Jahr erreichten Vizemeisterschaft hatte sich die Fußball-Elf der B-Junioren der TSG Bad Sooden-Allendorf vorgenommen, im Finale des Kreispokals diesmal als Sieger vom Platz zu gehen. Zu Beginn sah es auch so aus. BSA startete druckvoll und hatte die besseren Chancen. Aus einer Standardsituation heraus ergab sich der Führungstreffer, indem Moritz Kleeberg zum 1:0 in das gegnerische Tor köpfte. Der Start schien gelungen, die TSG-Elf war wacher und nutzte gefährlicher als die Gäste aus Wanfried ihre sich bietenden Chancen.

Doch die Führung hielt nicht lange an. Nach einem Durchlauf durch die TSG-Abwehr stand der Wanfrieder Noah Eisenhuth direkt vor dem TSG-Keeper Max Speck, der dem einschlagenden Ball nur noch hinterherschauen konnte.

In der zweiten Halbzeit setzte Wanfried nach. Leonard Froelich nutzte eine Ecke aus, um den Ball zum 1:2 in das BSA-Tor zu befördern. Das Spiel legte an Dramatik zu. Für den Schiedsrichter ebenfalls kein leichtes Spiel; kleinere Fouls schaukelten sich hoch, was darin endete, dass der Unparteiische sogar einmal gleichzeitig mit 3 gelben Karten reagierte. Ausgelöst durch einen Zweikampf kam es zu einer anschließenden Tätigkeit, bei der sich ein nicht im Zweikampf involvierter Wanfrieder Spieler energisch einschaltete. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der Schiedsrichter auch mit roten Karten hätte reagieren können.

Aber dann war es Justus Krengel, dessen Schuss der Torwart aus Wanfried nur abprallen ließ, Marlon Henze reagierte blitzschnell und schoss den Ball dann endgültig ins gegnerische Netz.

Danach hat die BSA-Elf aber keine richtigen Ansätze mehr gefunden, um den Sieg nach Hause zu holen. Gerade in den letzten Minuten stand BSA vor zwei Herausforderungen. Zum einen mussten sie versuchen jetzt nochmal genauer abzuwehren und anzugreifen. Zum anderen hatten die Wanfrieder ihre Energie wiedergefunden, um dagegenzuhalten. Die Wanfrieder Spieler setzen gerade zum Spielende hin Ihre Kräfte besser ein, was dann auch dazu führte, dass in einer engen Abseitssituation der Wanfrieder Nils Winter das 2:3 schoss und damit den Pokalsieg für seine Mannschaft verbuchen konnte.

Trotz des Pokalaus, bleibt die BSA-Elf aber in der Gruppenliga weiterhin gut am Ball. Sie ist in der neuen Liga gut gestartet und konnte auch schon erste Siege einfahren. Am Mittwoch , 16.10., geht für sie der Ligabetrieb weiter: Um 19 Uhr empfängt die BSA-Elf die zweite Mannschaft aus Baunatal.

 

 

Eike Deyst

( Trainer )

 

 

Spielbericht B-Jugend Ligaspiel vom 08.09.19

 

BSA   –   KSV Hessen Kassel II   4  :  2

 

Vor dem Anpfiff standen die Fußballer der B-Jugend der TSG Bad Sooden-Allendorf  am letzten Sonntag noch einen Platz hinter der zweiten Mannschaft von KSV Hessen Kassel. Nun steht BSA vor den Kasselern auf Platz 2, punktgleich mit OSC Vellmar II, einen Punkt hinter dem Tabellenführer Korbach. Was war passiert? Schon nach 13 Minuten brachte Moritz Kleeberg seine Mannschaft in Führung. Dazu nutzte er eine Freistoß-Möglichkeit aus 20 Metern gezielt aus und führte den Ball ins rechte Eck am KSV-Keeper Paul Kalbfleisch vorbei. Calvin Schimpf legte in der 35. Minute nach. Er setzte nach kurzem Handzeichen zu seinem Mitspieler Moritz Kleeberg zum Sprint durch die gegnerische Abwehr an und leitete eine ankommende Freistoßflanke mit der Brust am KSV-Keeper vorbei ins Netz. Das KSV-Team kam in der ersten Halbzeit zwar auch zu seinen Chancen, die aber von Maximilian Speck hervorragend pariert oder erst gar nicht für den BSA-Keeper gefährlich wurden. Nach der Halbzeitpause kam das KSV-Team wie ausgewechselt zurück auf den Platz. Sie waren auf einmal die spielbestimmende Mannschaft und ließen den Ball schneller laufen als die BSA-Fußballer. Prompt fiel der Anschlusstreffer durch Dumitru Farcas zum 2:1. Das BSA-Team hielt stand, vor allem in der Abwehr durch Justus Krengel, Michael Neuenroth und Mika Stöber. Auch die Außenspieler Lukas Langefeld und Marius Schlung stemmten sich erfolgreich gegen den KSV-Druck. Marek Propf war es dann, der es in der zweiten Halbzeit als erstes bis vor das KSV-Tor schaffte, dann aber am Keeper der Gegner scheiterte. Das Spiel wurde hitziger, auch weil das mitgereiste KSV-Publikum lautstark das Spiel kommentierte. Dann war es erneut Calvin Schimpf, der von rechts außen aus spitzem Winkel den Ball im KSV-Tor zum 3:1 versenkte. Die Führung schien sicher, aber durch einen Anschlusstreffer einige Minuten später, brachte Dumitru Farcas vom KSV Hessen Kassel seine Mannschaft nochmal erneut gefährlich nah an heran. 2 Minuten vor Schluss war es dann wieder Calvin Schimpf, der den Abschlusstreffer erzielt. Nachdem Moritz Kleeberg auf der Linie an 3 KSV-Spielern vorbeigekommen war, passte er den Ball zurück zu seinem Mannschaftskollegen, der ihn direkt links unten im KSV-Tor versenkte. Mit dieser starken Mannschaftsleistung haben die BSA-Fußballer wieder einmal gezeigt, dass sie als Team in der Gruppenliga berechtigt mitspielen.

 

Aufstellung :Maximilian Speck – Justus Krengel, Michael Neuenroth, Mika Stöber – Hamid Dumi, Marius Schlung – Moritz Kleeberg, Calvin Schimpf, Marek Propf – Marlon Henze, Giuseppe PinnaBank:Til Scheinert, Dominik Hardt, Maximilian Lenz, Lukas Langefeld

 

Tore:1:0 Moritz Kleeberg (13.)

2:0 Calvin Schimpf 3:1 Calvin Schimpf4:2 Calvin Schimpf

 

JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen   –   BSA   2 : 1

 

Im dritten Spiel in der Gruppenliga mussten die TSG Kicker in Grebenstein antreten. In einer umkämpften Partie bestimmte BSA das Spiel in der Anfangsphase und ging schnell mit 1:0 in Führung.

Nach 20 Minuten kam es dann zu zwei Unaufmerksamkeiten im Aufbauspiel. Diese nutzte die JSG um das Spiel zu drehen und um letztlich das Spiel mit 2:1 zu gewinnen.

 

Aufstellung :

Maximilian Speck – Justus Krengel, Michael Neuenroth, Yannek Jänsch – Hamid Dumi, Lukas Langefeld – Moritz Kleeberg, Calvin Schimpf – Marek Propf – Marius Schlung, Giuseppe Pinna

Bank:

Til Scheinert, Dominik Hardt

 

Tore:

 

0:1 Marius Schlung (9.)

1:1 (19.)

2:1 (20.)

 

Pokalspiel

JSG Witzenhausen/Hebenshausen   –   BSA   0 : 7

 

Im Kreispokal Halbfinale ging es für die TSG nach Hundelshausen zur JSG Witzenhausen/Hebenshausen. In einem Spiel, in dem die TSG die spielbestimmende Mannschaft war, ließ BSA nichts anbrennen und gewann klar mit 7:0.

Aufstellung :

Maximilian Speck – Justus Krengel, Michael Neuenroth, Mika Stöber – Yannek Jänsch, Lukas Langefeld – Moritz Kleeberg, Calvin Schimpf – Marek Propf – Marius Schlung, Giuseppe Pinna

Bank:

Til Scheinert, Dominik Hardt, Marlon Henze, Maximilian Lenz

Tore:

1:0 Marius Schlung (8.)

2:0 Marek Propf (20.)

3:0 Marlon Henze (27.)

4:0 Marlon Henze (43.)

5:0 Moritz Kleeberg (45.)

6:0 Calvin Schimpf (57.)

7:0 Moritz Kleeberg (63.)

TSG Bad Sooden-Allendorf 1861 e.V
Abt. Fußball
Spielbericht B-Jugend
Erfolgreicher Start in der Gruppenliga
Die B-Jugendfußballer der TSG Bad Sooden-Allendorf sind erfolgreich in ihre erste
Gruppenligasaison gestartet. Nach einem Unentschieden im ersten Spiel gegen
die zweite Mannschaft des OSC Vellmar hatten die Fußballer diesmal die Kicker
des FSV Rot-Weiß Wolfhagen zu Gast.
Der Start war nicht einfach, da einige TSG-Stammspieler fehlten. Darauf hatte
Eike Deyst aber die richtige Antwort. Er setzte den sonst im Sturm spielenden
Marlon Henze aufgrund seiner Laufschnelligkeit an die Stelle des fehlenden
Abwehr-Chefs Michael Neuenroth. Ebenso kam von Anfang an die sehr spielstarke
Yasmin Jänsch auf der Außenseite zum Einsatz, wo sie im gesamten Spiel den
männlichen Gegnern immer ein Stück voraus war.
Sehr stark parierte Maximilian Speck im Tor. Er hatte mit seinen Fingerspitzen
einige Male in der ersten Halbzeit den Gegentreffer verhindert, so dass bis zur
Halbzeitpause kein Torjubel bei den Gegnern zustande kam. Die TSG-Fußballer
hatten dann zu Beginn der zweiten Halbzeit endlich die Chance und nutzten sie
auch. Mit einem sehenswerten Heber aus dem Lauf überspielte Marek Propf den
gegnerischen Torwart und brachte die TSG mit 1:0 in Führung. Die Führung hielt
aber nicht lange an. Ein schneller Konter brachte die BSA-Abwehr durcheinander,
was Melih Yilmaz von Rot-Weiß Wolfhagen nutzte und den Ausgleichstreffer
setzte.
Das Spiel spitzte sich zu. Die Hektik, vor allem auf Wolfhagener Seite, die mit
einem Sieg gerechnet haben, stieg an. In dem Zusammenhang hat das
souveräne Auftreten des Unparteiischen Thomas Deisenroth dazu beigetragen,
dass das Spiel insgesamt fair ausgetragen wurde. Der BSA-Fußballer Til Scheinert
war es dann, der nach einem Eckball zur richtigen Zeit am Eckpfosten des
gegnerischen Tors stand. Einen Abpraller des Torwarts nutze er, um den Ball mit
der Fußspitze in allerletzter Minute über die Torlinie zu befördern. Der Jubel bei
den BSA-Fußballern war enorm; ein Unentschieden wäre ausreichend gewesen.
Dass man jetzt sogar den Sieg feiern konnte, hatte man bei dem Spielverlauf bis
kurz vor Schluss nicht mehr vermutet.
Aufstellung :
Maximilian Speck – Yasmin Jänsch, Marlon Henze, Mika Stöber – Justus Krengel,
Yannek Jänsch – Moritz Kleeberg, Calvin Schimpf – Marek Propf – Hamid Dumi,
Giuseppe Pinna
Bank:
Til Scheinert, Dominik Hardt
Tore:
1:0 Marek Propf (55.)
2:1 Til Scheinert (80.)