Chronik Fußball

Chronik Fußball

1911Der Fußballverein "Allemannia Allendorf a.W." wird gegründet.
1921Der Fußballverein wird nach dem ersten Weltkrieg unter dem Namen "Spielvereinigung 1921" neu gegründet.
1929Aufgrund der Weltwirtschaftskrise muß der Fußballverein seinen Spielbetrieb einstellen.
1930Der Fußballverein wird erneut ins Leben gerufen, jetzt unter dem Namen "1. Sportclub Bad Sooden-Allendorf".
Bilder zum vergrößern anklicken
1947Die Fußballer erringen die erste Kreismeisterschaft der Nachkriegszeit und steigen in die Bezirksklasse auf.
1961Die Fußballabteilung feiert ihr 50-jähriges Jubiläum. Mit Karl Thomas beginnt ein geordneter Neuaufbau.
1963Die Herrenmannschaft der Fußballer erringt die Kreismeisterschaft der Saison 1962/1963 und steigt in die A-Klasse auf.
1965Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1966Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1967Die Herrenmannschaft der Fußballer steigt in die Bezirksklasse auf. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1969Die erste Mannschaft steigt in die A-Klasse Gruppe 6 ab. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1970Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Höhne-Pokal. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1971Die Herrenmannschaft der Fußballer steigt erneut in die Bezirksklasse auf. Jürgen Theis wird als Spielertrainer gewonnen. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Höhne-Pokal.
1972Die Mannschaft erreicht auf Anhieb den 4. Tabellenplatz. Bestürzung, Fassungslosigkeit und Trauer über den Tod von Karl Thomas. Der 2. Abteilunsleiter Edgar Bleyer sen. übernimmt die Abteilungsleitung bis zur nächsten Jahreshauptversammlung.
1973Willi Dach, langjähriger Vorsitzender von Hermannia Kassel, wird zum Abteilungsleiter gewählt. Edgar Bleyer fungiert weiter als Stellvertreter. Hilmar Zumwinkel übernimmt die Verantwortung für den sportlichen Bereich. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Höhne-Pokal. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1974Die Herrenmannschaft der Fußballer steigt in die Gruppenliga Nord auf. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Höhne-Pokal. Am 16.August gastiert der Bundeligist Schalke 04 in BSA vor 4000 Zuschauern! Mehr darüber in "Gruppenliga Spezial"
Gruppenliga SpezialVon 1974 bis 1980 spielten die Fußballer der TSG in der Gruppenliga Nord ! Es ist die höchste Spielklasse, die bisher von den Fußballern erreicht wurde.
Ein Rückblick, zusammengestellt von Friedhelm Krengel, langjähriger Spieler, Trainer, Vorsitzender und seit 2003 Ehrenabteilungsleiter der Fußballabteilung.

"Gruppenliga Spezial" ist ein Untermenüpunkt des Chronik Menüs !
1976Für die Spielzeit 76/77 wird wieder Ömmes Theis als Spielertrainer verpflichtet. Zum neuen Abteilungsleiter wird Hilmar Zumwinkel gewählt, zum Vertreter Erich Giese. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Höhne-Pokal.
1977Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal. Nach nur 4-jähriger Amtszeit verstirbt überraschend der Abteilungsleiter Willi Dach.
1978Die Fußballer werden Vizemeister der Gruppenliga. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Höhne-Pokal. Ohne Abteilungsführung gehen die Fußballer in die neue Saison, denn Abteilungsleiter Hilmar Zumwinkel stellt sich nicht mehr zur Wahl. Ein Spielerrat unter Führung des TSG-Vorsitzenden Heinz Scharf verwaltet die Abteilung.
1979Edgar Bleyer wird Spielertrainer. Dieter " Ditschi" Möller wird zum Abteilungsleiter gewählt, Friedhelm Krengel zum Spielausschußobmann.
1980BSA steigt aus der Landesliga ab. Dieter Möller legt nach nur einjähriger Amtszeit seinen Posten nieder. Als neuer Abteilungsleiter wird K.-H. Rohde gewählt, zumStellvertreter Jürgen Hartmann. Trainer wird Werner Söder.
1981BSA steigt aus der Bezirksliga ab und spielt jetzt in der A-Klasse Gruppe 1. Friedhelm Krengel wird Abteilungsleiter. Spielertrainer wird Karl-Heinz Franz. Bad Sooden-Allendorf gewinnt den Hessenpokal.
1982Aufgrund der Bemühungen der Abteilungsleitung wird B.S.-A in die Gruppe 6 umgestuft. Am 30.4.82 wird das Fußballerheim eingeweiht.
1983Die Saison 82/83 endet mit einem 8. Platz. Peter Hieronimus wird als Trainer für die neue Saison gewonnen.
1984Abstieg der 1. Mannschaft in die B-Klasse. Aufgrund der angespannten Kassenlage, die eine Trainervergütung nicht mehr zulässt, übernimmt F. Krengel die Trainerposition.
1985Der Abteilungsvorstand kann wieder ergänzt werden. Gerfried Hopf als stellv. Abteilungsleiter, und Walter Grosser als Kassenwart, vervollständigen den Vorstand.
1986Die Abteilung feiert ihr 75-jähriges Jubiläum. Edgar Bleyer wird neuer Trainer.
1987Fritz Trube übernimmt den Trainerposten.
1990Andreas Kreutzer wird stellvertr. Abteilungsleiter. Er löst Gerfried Hopf ab.
1991Neuer Trainer wird Wolfgang Oetting.
1992Manfred "Lude" Beck wird als neuer Trainer verpflichtet.
1995Die Herrenmannschaft wird Meister der A-Klasse und steigt in die Bezirksliga auf.
1999Während der laufenden Saison 98/99 bat Lude Beck aus gesundheitlichen Gründen, ihn von seinem Trainerposten zu entbinden. Neuer Trainer wurde Volker Seitz. Den Abstieg in die A-Klasse konnte er aber nach einer schlechten Hinrunde nicht verhindern.
2001Franz Strewitz wird neuer Trainer.
2003Zum Rückrundenbeginn übernehmen Friedhelm Krengel und Dieter Immig den Trainerposten von Franz Strewitz. Im Juli tritt Friedhelm Krengel als Abteilungsleiter zurück um sich intensiver dem Trainerposten zu widmen. Andreas Kreutzer übernimmt kommisarisch das Amt des Abteilungsleiters.
2004Andreas Kreutzer wird Abteilungsleiter. Edgar Bleyer wird stellvertretender Abteilungsleiter.
2005Die 1. Mannschaft wird Meister der Kreisliga und Kreispokalsieger.
2006Abstieg der 1. Mannschaft in die A-Klasse. Edgar Bleyer tritt als stellvertretender Abteilunsleiter zurück.
2008Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisoberliga.
2013Sven Schmerfeld wird zum stellvertretenden Abteilungsleiter gewählt.
2015Das Trainerduo Krengel / Immig sowie Hans-Jörg Müller, der 18 Jahre Betreuer der 1. Mannschaft war, werden verabschiedet. Neues Trainergespann werden Jörg Immig sowie Franz Strewitz.
2016Ein großer Verlust für die Fußballabteilung bedeutet der Tot von Jürgen Hartmann.